Reise nach Polen 13. – 16. Juni 2023


Ein Besuch in Poznan

Wielkopolska, Hessens Partnerregion in Polen, hat einiges zu bieten. Auf einer Reise vom 13. bis 16. Juni besuchten Mitglieder der Europa-Union und des Presseclubs Poznan, die Hauptstadt der Region. Stimmungsvoll geriet die Begrüßung vor dem historischen Rathaus am Alten Markt, als um 12 Uhr der Turmbläser zu hören und das Schauspiel der Ziegenböcke auf dem Rathausturm zu sehen war. Später berichtete der Leiter des Verbindungsbüros Hessens, Dr. Jaroslaw Franckowiak, von seiner Arbeit. Was Poznan, das frühere deutsche Posen, an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, erfuhr die Reisegruppe im wahrsten Sinne des Wortes. Delegationsleiter Peter Niederelz hatte eine Rundfahrt mit der Elektrobahn, einer Art Posener Thermine, organisiert.

Offiziell wurde es am Mittwoch, als der Vizepräsident der Wielkopolska, Wojchich Jankowiak, die Gäste mit weiteren Repräsentanten und Abgeordneten des Landtages in der Staatskanzlei der Partnerregion, dem Marschallamt, empfing. Dass Nachrichten nicht erst heute verschlüsselt und dechiffriert werden, sondern diese Technik schon zu Zeiten der Phönizier in der Antike bekannt war, lernten die Clubmitglieder bei einem Besuch des Technikmuseums Enigma. Benannt ist das Haus nach der legendären Chiffriermaschine der deutschen Marine, deren Mechanismus im Zweiten Weltkrieg durch die Alliierten entschlüsselt werden konnte.

Der Besuch im Kaiserschloss, das für den deutschen Monarchen Wilhelm II. errichtet worden war, führte zu einer Begegnung mit dem übelsten Kapitel deutscher Geschichte. Während der Besetzung Polens durch die Wehrmacht residierte hier der wegen seiner Grausamkeit gefürchtete NSDAP-Gauleiter Artur Greiser. Am folgenden Tag stand eine Führung durch das Brauereimuseum auf dem Programm, das heute in ein Einkaufszentrum eingebettet ist, in dem auch polnische Weine zu verkosten waren. Wie wichtig für die Menschen in Posen noch immer die katholische Kirche ist, erlebten die Mitglieder der Delegation bei dem Besuch mehrerer Messfeiern in den prunkvoll ausgestatten Gotteshäusern der Stadt. Angeregt wurde zum Abschluss der beeindruckenden Reise ein Nachbereitungstreffen im Presseclub, bei dem auch anderen Mitgliedern die Reiseerlebnisse vermittelt werden sollen. 

Peter Niederelz                                                                               

 

Foto: Marschallamt Wielkopolska 

 

Demnächst


Clubabend
23. April 2024

Das Korrektiv: Investigativjournalismus und seine Bedeutung für die Demokratie

weiterlesen
Clubabend
7. Mai 2024

Vor der Europa-Wahl - Podiumsdiskussion mit Kandidierenden aus der Region

weiterlesen

»Ich bin Mitglied im Presseclub, weil ich neugierig darauf war, was ein Presseclub so macht und ich mich besser in der Region vernetzen möchte.«


Susanne Löffler, Public Relations, Museum Wiesbaden